ELKI-HOF PraxisZentrum für Familie & Kinder
ELKI-HOF  PraxisZentrum für Familie & Kinder

SOS-Kinderdorf Pinkafeld

Initiatorin Susanne Saurer-Scherzer

Aufgrund meines persönlichen Bezuges zum SOS-Kinderdorf Pinkafeld und deren Kinder ist es mir ein besonderes Anliegen diese Institution zu unterstützen.

 

Ich sammle Kleidung für Kinder im Alter von 0 - 18 Jahren und Spielsachen und freue mich auf jegliche Unterstützung.

 

Je nach Jahreszeit werden die Kleidungsstücke gesammelt und ins Burgenland gebracht, nach Alter gestaffelt z.B. von 0 - 6 Jahre, usw.

 

Bitte die Kleidung nach Alter/Größe sortiert in einem Karton und beschriftet - in 2115 Ernstbrunn abgeben. Tel: 0664  14 15 835

 

Danke schön :-)

sonnige Grüße

Susanne

Das SOS-Kinderdorf im südburgenländischen Pinkafeld liegt idyllisch auf einer Anhöhe inmitten alter Obstbäume. Es ist das siebte der aktuell elf SOS-Kinderdörfer in Österreich.

1960 erfolgte anlässlich der 1.100 Jahrfeier der Stadtgemeinde Pinkafeld die Grundsteinlegung des SOS-Kinderdorfes durch den Bundespräsidenten Adolf Schärf und SOS-Kinderdorf-Gründer Hermann Gmeiner. 1963 zogen die ersten zwei Familien in ihre Häuser.

In den SOS-Kinderdorf-Familien finden Kinder ein dauerhaftes Zuhause. Die SOS-Kinderdorf-Mütter/Vater sind ausgebildete FamilienpädagogInnen, die die Kinder auf ihrem Weg in die Selbständigkeit begleiten. In Pinkafeld gibt es zwei verheiratet SOS-Kinderdorf-Mütter, wobei eine der Familien außerhalb des SOS-Kinderdorfes lebt. Zudem gibt es einen SOS-Kinderdorf-Vater.

In den SOS-Kinderdorf-Familien leben vier bis sechs Kinder, wobei Geschwister bevorzugt aufgenommen werden. Die Kinder gehen in die öffentlichen Schulen und werden umfassend gefördert und unterstützt. Der Kontakt und die Beziehung zu den leiblichen Eltern wird wo möglich unterstützt.

 

Neben den SOS-Kinderdorf-Familien gibt es in Pinkafeld seit 2008 auch Wohngruppen für Kinder, in denen sie dauerhaft leben und aufwachsen können.

Betreut und begleitet werden die Kinder in der sogenannten familienähnlichen Wohngruppe von SozialpädagogInnen. Je sechs Kinder, die im Alter von fünf bis zehn Jahren aufgenommen werden, finden hier ein neues Zuhause.

Aktueller Stand: Derzeit gibt es vier Wohngruppen in Pinkafeld.

Auch in der familienähnlichen Wohngruppe ist der Kontakt zur leiblichen Familie der Kinder wichtig und wird gut vorbereitet und begleitet. Im Rahmen der „Biografiearbeit“ beschäftigen sich die Kinder zudem mit ihren Wurzeln, ihrem Lebensweg und ihren Hoffnungen und Zielen.

 

Am Gelände des SOS-Kinderdorfes Pinkafeld gibt es eine Kinderwohngruppe, in der Kinder für eine bestimmte Zeit leben können. Das Ziel ist, dass die Kinder wieder zu ihren Eltern zurückkehren können.

Damit dies gelingen kann, wird intensiv mit den Eltern gearbeitet und der Kontakt zwischen Kinder und Eltern gefördert und verbessert.

Bis zu zehn Kinder können kurz- bis mittelfristig in dieser Wohngruppe leben. Zusätzlich gibt es zwei Plätze für akute Krisenaufnahmen. Das Aufnahmealter der Kinder liegt zwischen fünf und zwölf Jahren.

 

Ins Jugendhaus Pinkafeld können Mädchen und Burschen aus dem SOS-Kinderdorf ab dem 13. Lebensjahr übersiedeln. Auch Jugendliche, die vorher nicht im SOS-Kinderdorf waren, können hier aufgenommen und betreut werden.

Ziel des Jugendhauses in Pinkafeld ist es, die jungen Menschen Schritt für Schritt auf die Selbständigkeit vorzubereiten. So können sie bei entsprechender Reife in eine der fünf Kleinwohnungen innerhalb des Jugendhauses ziehen. So erlangen sie Stück für Stück mehr Selbstverantwortung und –organisation.

 

Das Betreute Außenwohnen ist der letzte Betreuungsschritt in Richtung Selbständigkeit. Junge Erwachsene mieten hierbei unter eigenem Namen kleine Wohnungen an und werden dabei von SOS-Kinderdorf-MitarbeiterInnen unterstützt.

Nach Ende der Betreuung können die jungen Frauen und Männer in den Wohnungen bleiben. Bis es soweit ist, schauen PädagogInnen regelmäßig in vereinbarten Zeitabständen vorbei und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Ziel dieses Angebotes ist die Ablösung der jungen Erwachsenen von der Betreuung und der Start in ein gänzlich eigenverantwortlichen Lebens.

 

Aktuelles

 

***********************************

regelmäßig

***********************************
 
"Ehe&Familienberatung" 
 
"Jugend&Lehrlings-Coaching"
 
"Frauenberatung" 
 
"Legasthenie-Dyskalkulie"
 
"Psychotherapie"
 
"Traumatherapie"
 
"Familientherapie"
 
"Kinesiologie" - NEU
 
"Ayurveda-Anwendungen" - NEU
 
 
individuelle Termine vereinbaren
 
 
"SHG-Pflege&Adoptiv-Eltern"  immer 1. Dienstag im Monat, Start: 04.09.2018
 
*************************************
*************************************
 
VERANSTALTUNGEN 2018
*************************************
 

10.08. Ferienspiel Ernstbrunn

 

14.08. Infoabend Kinesiologie

 

11.09. Infoabend Kinesiologie

 

12.09. Fit in den Herbst für Groß

           und Klein

 

25.09. Pflegefamilie

 

29.09. Kinderlauf Kreuttal

 

02.10. Safer-Internet

 

06.u.07.10. Energiepfad Klement

 

16.10. Infoabend Kinesiologie

 

23.10. Trauerbegleitung

 

30.10. Elternseminar 3teilig

 

10.11. Benefizveranstaltung

           ELKI-HOF, 3.Geburtstag

 

20.11. Frauen & Achtsamkeit

 

11.12. Themenabend Trennung

 
 
*************************************
nähere Infos siehe bitte unter Angebote, Veranstaltungen !
 

2115 Ernstbrunn

E-Werkgasse 8 / 1

Wir freuen uns auf Ihr Kommen ! Um Anmeldung wird gebeten

______________________

Praxisräume und Seminarraum zu vermieten !

Infos bei Susanne Saurer-Scherzer

0664 / 14 15 835

Druckversion Druckversion | Sitemap
Susanne Saurer-Scherzer © 2018